9. Workshop 11. Aug.

_DSC5833.MOV.00_06_41_20.Standbild001

Ab heute sind  Florian und ich bis Oktober in Stuttgart. Die letzten Workshoptage, dann das Abschlussprojekt.

Auf der Strasse. Ich treffe auf Alice. Im Rucksack € 800,- in Bar, um die gleich die Miete zu bezahlen, gehe ich mit einem etwas mulmigen Gefühl zur Paule, dem Abhängort der Szene.

Vor einer Stunde sah ich sie dort, grade sehr aktiv in eine Schlägerei verwickelt ich erwarte nichts gutes aber wer weiß wann ich sie wieder antreffen. Ich stehe vor ihr, sage ihren Namen, sie schaut mich an, erkennt mich nicht erst nicht. Dann weint sie. „Ich bringe mich heute Nacht um. Kannst du das akzeptieren? Ich verabschiede mich noch.“

Ich umarme sie, sage „Süße, das wird wieder.“ Sie stößt mich weg. „Geh einfach“, sagt sie.

Ich gehe. Lasse das zerstörte Gesicht, mit wieder einem Zahn weniger zurück. Ich bin zerrüttet und ganz gelassen. Ich werde morgen wieder nach ihr schauen.

Zwölf Monate Junkiefreundschaft habe mich ganz schön abgehärtet. Alice ist Unkraut, sie wird nicht sterben. Die Drogen lassen es nicht zu.