7. Workshop

Clip0002.MXF.16_53_27_27.Standbild001

 

„Wenn die Geschichte tot war, die Zukunft tot, das Subjekt tot, das Wissen tot, und es trotzdem irgendwie weder tot noch lebendig weiterging, dann bot es sich an, diesem Dauerzustand einen Protagonisten zugeben: Der Zombie war wie geschaffen dafür.“ Frank Wulf

Nach eine Reihe von Experimenten zum Thema Rausch und dem Übertragen von Gefühlen in Materie geht die Suche etwas konkreter weiter.

Eine gemeinsame Visionssuche ist geplant. Was wollen wir, was will eigentlich jeder einzelne auf der Bühne sehen? Wie sehe das bester Theaterstück aller Zeiten aus? Die Nicht- Künstler brauchen jetzt doch auch mal eine künstlerische Identität. Und die geben wir Ihnen durch klug Fragen zu stellen. Mal sehen….

Die erste Idee: Zombies.

Scheinbar gibt es eine geteilte Zombiefaszination. Das Gefühl sich selbst „als Zombie zu fühlen“, auf Droge, in der Sucht, im Entzug bestätigen alle.  Aber ist das Leben nach dem Rausch und ohne die Droge besser?