28. September 2015, Berlin

Funkstille

_DSC5780.MOV.00_05_01_08.Standbild001

Es ist viel Zeit vergangen seit dem letzten Eintrag. Der Kontakt mit Alice ist direkt nach unserer letzten Begegnung wieder abgebrochen. Sie ist nicht zu unserem Treffen im Theater Rampe erschienen. Leider. Ihr Freund U. hat meine Anrufe nicht entgegengenommen und meine SMS ignoriert. Das gehört wohl dazu. Alice zieht sich zurück. Bricht den Kontakt ab. Gestern war ich noch ihre beste Freundin, heute flieht sie vor mir.

Die Vorbereitungen für das Projekt mit Alice und den daran angegliederten Workshop, den wir inzwischen mit der Caritas und der Rampe zusammen anstreben, laufen auf Hochtouren. Alle Kooperationspartner sind sehr motiviert. Florian und ich treffen uns regelmäßig und feilen an dem Konzept wie eine gemeinsam Arbeit mit den „Junkies“ aussehen könnte. Nur Alice ist bereits jetzt die ewige Abwesende. Wenn ich an sie denke, werde ich traurig. Ich haben den Draht zu ihr verloren. Ich werde eine neue Form suchen müssen. Eine neue Form der Kommunikation. Vielleicht werde ich ihr Briefe schreiben. Briefe über unsere Ideen.