22. Juli 2015, Stuttgart

Das tägliche Telefonat mit Alice

_DSC6908.MOV.00_00_06_04.Standbild001

Florian und ich überlegen, wie wir das Konzept zuspitzen können. Bisher ist noch nicht klar, wie wir künstlerisch arbeiten wollen und welche Rahmung es braucht. Wir denken folgendes durch:

  1. Alice wohnt als „Heilige“ in einem Wohncontainer hinter der Rampe. Stuttgart kann ihre Heilige besuchen, sie um Rat bitten, ihr Sachen vorbeibringen, sie treffen, ihr helfen. Stuttgarts Hausjunkie. Stuttgarts Orakel.
  2. Ich wohne mit Alice für ein Jahr in einer Wohnung und „kümmere“ mich um sie, Tag und Nacht.
  3. Ich bin eine Kunstpriesterin und empfange Junkies bei mir, um sie mit Kunst zu heilen.

Idee eins und zwei werden noch am selben Abend wieder verworfen.